Moin, Moin ... Thüringen


Tja, der Familienname GIMM, den man in Schleswig Holstein häufig antrifft, hat noch einen namentlichen Zwillingsbruder der im Raum Thüringen ebenfalls verbreitet ist. Nun könnte man meinen, dass die nordischen Gimms mit den Jungs und Mädels aus Thüringen ja irgendwie über drei Ecken verwandt sein müssten, denn soooo verbreitet ist der Name in Deutschland ja nun auch nicht.

Die Gimm-Familienlinien sind ab Beginn des 17. Jahrhunderts in den Kirchenbüchern beider Regionen nachweißbar. In Thüringen beginnt die Geschichte der Familie Gimm mit dem Urvater Tobias Gimme, der in Wallhausen am Kyffhäuser Schmiedemeister und Bürgermeister war und dort am 03.12.1682 gestorben ist. Etwa zur gleichen Zeit tauchen auch in Schleswig Holstein die ersten Gimms in der Region auf.

Viele Forschungen sind unternommen worden, um den Nachweis einer gemeinsamen Abstammung der Thüringer- und der Schleswig-Holsteinischen Familie Gimm zu erbringen.
Eine Verbindung konnte jedoch bisher nicht festgestellt werden.

Falls sie zu diesem Thema zufällig hilfreiche Unterlagen, Hinweise oder Ideen haben, würden wir uns sehr über einen Nachricht von ihnen freuen. Vielleicht können wir ja zusammen das Geheimnis lüften.

Viel Spaß noch beim Stöbern auf unserer Seite.


Ihr Peter Gimm