Geschichte der Familie Melfsen  

Danksagung

Der Erfolg hat viele Väter...
Nur „im stillen Kämmerlein“ ist jeder Familienforscher zum Scheitern verurteilt, gleichzeitig würde man wahrscheinlich auch an Vereinsamung sterben.
Das Sammeln der Daten aus den Kirchenarchiven ist wichtig, genauso wichtig ist es aber auch, das bisher erreichte zu sichern und aufzubereiten.

Daher mein Dank an ...

Christian Sibbern Melfsen, 1841 – 1919
Er hat mit seiner Chronik der Familiegeschichte den Grundstein für die Erforschung der Familie Melfsen gelegt. Fertig gestellt hat er seine Chronik um 1910. Ohne ihn gäbe es keine Familiengeschichte, die so weit zurück geht und so viele einzelne Familienlinien anspricht. Die Ursprünge in Nordstrand: Niemand würde sich heute daran erinnern. Hoffentlich guckt er nun voller Freude von seiner Wolke und beobachtet unser Tun mit Wohlwollen.

Elise Melfsen, geb. Volquardsen, 1913 – unbekannt
Sie hat es Anfang 1980 als Aufgabe angesehen, die Lücke zwischen Christian Sibbern Melfsen bis zur Gegenwart zu schließen. Ihrer Arbeit verdanken wir also die Familiendaten für den Zeitraum 1910 bis 1981.

Klaus Vahlbruch, geb. 1945
Schön, dass auch seine Mutter ebenfalls eine geborene Melfsen ist. Ihr verdanken wir einen aktiven Familienforscher, der ohne zu zögern kurz mal die Strecke von Hamburg bis zur deutsch-/dänischen Grenze auf sich nimmt, um mich mit Ergebnissen seiner Bemühungen zu versorgen.
Hallo Klaus, du bist bei den Gimm`s in Schafflund stets ein gern gesehener Gast!
Hoffentlich können wir gemeinsam noch viele Geheimnisse unserer Familie lösen.

C. W. Melfsen
Vielen Dank für die Gastfreundschaft in deinem Hause. Es hat mir sehr gut gefallen und dieser Besuch gab mir einen tiefen Einblick in die Familie Melfsen.