Das "angebliche" Wappen der Familie Gimm  

Dies ist das angebliche Wappen der Familie Gimm.

Hermann Gimm hat einmal gegen eine nicht unbeträchtliche Gebühr nach einem Wappen forschen lassen. Wahrscheinlich als „Gegenwert“ wurde ihm dieses Wappen präsentiert.

Laut seiner Witwe hat er selbst die Echtheit dieses Wappens angezweifelt, da es für Kleinbauern und Leibeigene sehr unwahrscheinlich gewesen ist, eigene Wappen zu führen.

Das Wappen hat laut dem Heraldiker des „Sanson Instituts für Wappenkunde“ folgende Wappenbeschreibung:

Azurblau, ein linker gepanzerter Arm, Silber, die Hand fleischfarben, eine Tulpe haltend (goldfarben) die nach links gebogen ist und einen blattlosen Stängel hat.