Berichte << vorheriger Bericht | zurück zur Übersicht | nächster Bericht >>

Familie Gimm aus Harrislee bei Flensburg ...                 ein Bericht von Peter Gimm und Jürgen Pokolm

Durch Zufall fanden wir in dem Buch "Die Reihe Archivbilder Harrislee" ein Foto von einem J. Gimm. Der Untertitel des Bildes lautet: J. Gimm und H. Bothmann als Higas (Hilfsgrenzbeamte) im Zweiten Weltkrieg.

In unserer Ahnendatenbank befanden sich einige Gimms mit einem „J“ im Vornamen und wir wussten nicht so recht, wo wir ihn nun unterbringen sollten.

Daraufhin haben wir im Sommer 2009 dieses Foto mit einem Aufruf zur Mithilfe auf unsere Internetseite gestellt. Wir hofften dadurch jemanden zu finden der diesen Mann kennt.


Wir haben natürlich etwas recherchiert und hatten folgende Vermutung:
Es handelt sich evtl. um Julius Gimm, Tischlermeister in Harrislee. Er ist am 4. Dezember 1880 in Habertwedt, Gem. Grödersby, geboren. Julius erlernte das Tischlerhandwerk in Satrup. Nach Ableistung der aktiven Militärdienstzeit beim Inftr. Reg. 86 und der Gesellenjahre machte er sich 1906 selbstständig und gründete eine Tischlerei in Kleinwolstrup. Dieser Betrieb wurde 1921 aufgegeben, um in Harrisleefeld einen größeren Betrieb zu erwerben.
Den Weltkrieg 1914/18 hat er an der Westfront erlebt.
Julius starb am 26. April 1952 in Harrisleefeld.

Mit dem Geburtjahr 1880 wäre er um 1944 etwa 64 Jahre alt gewesen und dass würde gut zu dem alten Herrn auf dem Foto passen.

Im Herbst 2009 kam dann die Lösung von zwei Seiten. Dank der Informationen von Inge und Sebastian, beides Nachkommen des Mannes auf dem Bild, konnte unsere Vermutung voll bestätigt werden. Es handelt sich wirklich um Julius Gimm, Tischlermeister aus Harrislee.

Diese tolle Rückmeldung von Inge und Sebastian hat uns gezeigt, dass es sich lohnt solche Fragestellungen auf unserer Internetseite weiterhin zu veröffentlichen.

Wir hoffen nun, dass auch unsere restlichen kleinen Problemchen durch tatkräftige Mithilfe von Außen geklärt werden.

Wir warten auf eure Mails!!!